eggerode.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pfad

Startseite Vereine Schützenbruderschaft Jüngster König aller Zeiten

Jüngster König aller Zeiten

E-Mail Drucken PDF

Westfälische Nachrichten, von Alfons Körbel                    

Bis zum 212. Schuss trotzte der stolze Vogel der Marien-Schützen an Fronleichnam den Attacken. Dann, um exakt 16.55 Uhr, gab ihm Florian Winter den Gnadenschuss. Als Florian I. wird er in die Annalen der Schützenbruderschaft Eggerode eingehen und zudem als jüngster König, der je im Wallfahrtsort den Thron bestiegen hat. Florian setzt somit einen bereits von König Thomas Laukötter eingeleiteten Generationswechsel und Trend zur Verjüngung der Aktiven im Verein fort.


Begonnen hatte das Schützenfest mit einem Festhochamt am Morgen und anschließender Fronleichnamsprozession. Danach wurde der Toten der Weltkriege am Freialtar gedacht. In seine Ansprache ging Oberst Harald Hausmann unter anderem auch auf den durchaus umstrittenen Einsatz der Soldaten in Afghanistan ein.


Am Nachmittag waren 120 Schützen angetreten, um mit König Thomas Laukötter und seinem Thron unter den Klängen des Spielmannszugs Osterwick und des Musikzugs Nienborg zur Vogelstange zu ziehen. Aufmerksam wurde das Königsschießen verfolgt, derweil die Frauen es sich in der Festhalle des Schulzenhofes bei Kaffee und Kuchen wohl sein ließen.

Selbst die Kleinsten fieberten mit den Schützen und forderten sie lautstark zum Schießen auf, wenn einmal eine kleine Feuerpause eingeplant war.

Schnell verbreitete sich unter den Schützenfestgästen die Kunde von der Zusammensetzung des Thrones. Florian wählte zu seiner Königin Elisa Duesmann-Artmann. Ihr stehen die Ehrendamen Hanna Kloppenburg und Vanessa Roters zur Seite. Ehrenherren sind Julian Fleige und Phillip Schmitz.

Am späten Nachmittag wurde der neue König von Georg Sicking, der die Königskutsche bereits im 33. Jahr lenkt, feierlich ins Dorf kutschiert, im Gefolge die Schützenkompanie.

Zur Festpolonaise hatten die Eggeroder erstmalig die Möglichkeit, dem alten und dem neuen Königsthron zuzujubeln.

Der Festball des ersten Abends war nach alter Tradition dem alten König Thomas gewidmet. Der zweite Abend mit der Musikgruppe „Malibu“ gehörte dann ganz König Florian I. und seinem Gefolge. Es wurde eine lange Nacht.

VON ALFONS KÖRBEL, GRONAU

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 25. Juni 2011 um 17:06 Uhr  

Terminkalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

Keine Termine